Begegnungsstühle

In ALLE, familiär, kulturell by Thomas Knöri0 Comments

«Kunst Happening» vor dem Dorf-Träff

Mit dem Kunstprojekt «Begegnungsstühle» wird ein Symbol geschaffen für den Begegnungsraum zwischen Menschen. Kürzlich haben auf dem Dorfplatz kleine und grosse Künstler solche Begegnungsstühle gestaltet.

Manchmal braucht es einen besonderen Anlass, damit sich Menschen begegnen. Mitte Mai gab es einen solchen Anlass. Auf dem Vorplatz der Galerie Dorf-Träff im Opfiker Dorfkern fanden sich rund fünfzig Personen ein, um einen der bereitgestellten, alten und noch «farblosen» Stühle zu bemalen oder einfach dabei zu sein und zu staunen, wie sich die Stühle in dekorative Kunstwerke verwandeln.

Veranstaltet wurde das Kunstprojekt «Begegnungsstühle» vom Verein «d’Freizyti», der Galerie Dorf-Träff und der Kunst-«Galerie» Sastekunst/Art in open Roomz.

Überall kunstvoll sitzen
Für Stefanie Seiler von Sastekunst war es eine besondere Freude, so viele grosse und kleine Künstlerinnen und Künstler für die Idee der Begegnungsstühle begeistern zu können: «In die vielen fröhlichen Gesichter sehen zu können, war für mich als Ideengeberin ein grosses Dankeschön und hat mich sehr berührt.» Man habe nicht mit einer so grossen Teilnehmerzahl gerechnet, erklärt Seiler, und sie denke deshalb daran, einen solchen Event zu wiederholen.

Die Begegnungsstühle werden im Laufe des Jubiläumsjahres 2018 an mehreren Orten aufgestellt. So stehen bereits welche vor dem Stadthaus, später auch in Verkaufslokalen, in Firmen sowie an verschiedenen Anlässen.

Esther Salzmann, Stadtanzeiger vom 24.5.2018

Leave a Comment