Tag der offenen d’Freizyti

In ALLE, bildend, familiär, kulturell by Thomas Knöri0 Comments

Offene Werkstatttüren in der «Freizyti»

Der Verein «D’Freizyti» öffnete im Rahmen des 50-Jahr-Jubiläums der Stadt Opfikon am Samstag seine Türen weit. Es wurden Rundgänge durch die Töpferei, Weberei, die Holz- und die Kreativ-Werkstatt angeboten.

Michelle und Angelique während der Besichtigung der Holzwerkstatt. Dieser hölzerne Hase fasziniert die beiden. Fotos: Béatrice Christen

«D’Freizyti» – Verein mit Herz – belegt im Schulhaus Mettlen einige Räume. Darin befinden sich die Töpferei, die Weberei, die Kreativ- und die Holzwerkstatt. Mehr als hundert Mitglieder aller Altersstufen, die gerne handwerklich tätig sind, treffen sich hier und stellen Gegenstände nach eigenen Ideen her. Sie werden dabei kompetent angeleitet und betreut. Ferner organisiert der Verein Kurse, welche das handwerkliche Schaffen unterstützen.

Renaud Joye, Vizepräsident der «Freizyti» hofft, dass er durch den Anlass neue Interessenten und Interessentinnen finden wird, die gerne mit ihren Händen arbeiten. Er erzählt, dass in der Töpferei und in der Weberei mit Begeisterung gewerkt werde. Die Holzwerkstatt sei zurzeit wenig ausgelastet. Die Werkstattleiter Werner Wildhaber und Walter Fischer bestätigen das. Offenbar liegen Arbeiten mit Holz zurzeit nicht im Trend. Und das, obwohl aus diesem Material schöne Dinge entstehen könnten. Werner Wildhaber zeigt auf ein Vogelhaus und erklärt, dass auch dieses in der Holzwerkstatt entstanden sei. Es gebe aber auch die Möglichkeit, einen Bausatz dazu für wenig Geld zu erwerben und das Futterhäuschen daheim zu bauen. Vielleicht als Teamwork von Vater und Sohn?

Kreativwerkstatt im Freien
In der Kreativwerkstatt, welche an diesem schönen Sommertag im Freien stattfand, hatten sich einige Frauen an einen Tisch gesetzt. Ihre Arbeiten waren unterschiedlich und kreativ. Neben farbigen Figuren und Bildern entstanden andere Kunstwerke unter flinken Fingern. Wer Lust hat, kann zu den regulären Öffnungszeiten der Werkstätten vorbeigehen und dort selber tätig werden. «D’Freizyti» bietet auch verschiedene Kurse an. Das Kursprogramm und die Öffnungszeiten der Werkstätten sind auf der Homepage ersichtlich.

Béatrice Christen, Stadtanzeiger vom 21.6.2018

Denise Rohner ist eine leidenschaftliche Weberin. Sie investiert Herzblut in ihre Arbeiten.


In der Töpferwerkstatt: Zeitvertreib von Müttern und ihren Kindern. Unter geschickten Händen entstehen Schalen und andere Gegenstände.

Leave a Comment